Hilfsnavigation

Wappen Stadt Norderstedt
Icon deutschIcon english

Suche |
Adresssuche

Inhalt


Plan haben – ein kriminalpräventives Projekt für Jugendliche


Die Initiative „Plan haben“ ist ein Projekt des Kriminalpräventiven Rates der Stadt Norderstedt. Sie bietet Hilfestellung bei verhaltensauffälligen Jugendlichen in Form von Patenschaften mit Erwachsenen, die sich als Ansprechpartner und Vertrauenspersonen engagieren. Plan haben wendet sich an Menschen, die bereit sind, auf diese unkonventionelle Art außerhalb behördlicher Möglichkeiten und Zwänge jungen Menschen zu helfen. 
 Plan Haben
Seit nunmehr 12 Jahren arbeitet die Initiative erfolgreich. Zahlreiche Patenschaften wurden ins Leben gerufen und die meisten inzwischen mit gutem Ergebnis abgeschlossen.
 
Andere deutsche Städte sind neugierig geworden. Einige haben ähnliche Initiativen ins Leben gerufen; andere erwägen es.
 
Die Erfahrungen zeigen, dass es oft gut ist, wenn Jugendliche eine außenstehende Vertrauensperson als Ansprechpartner bekommen. Paten sind erwachsene Bürger ohne Altersbegrenzung, die gewillt sind, sich mindestens ein Jahr mit der/dem Jugendlichen zu beschäftigen und neue Ziele und Perspektiven zu erarbeiten.
Dazu treffen sich Pate und Jugendliche/r einmal in der Woche.
Das Projekt wird durch eine ausgebildete Fachkraft begleitet, die den Paten kontinuierlich berät. Unterstützt wird der Pate auch durch eine Lenkungsgruppe.
 
Die Projektleitung sucht auf diesem Weg Menschen, die Zeit und Muße haben, den Jugendlichen, die sich freiwillig gemeldet haben, zumindest für ein Jahr ein Freund und Stützpfeiler in ihrem Leben zu sein. U. a. soll es bei dieser Patenschaft darum gehen, bei den Jugendlichen zur Festigung der eigenen Persönlichkeit und zur Stärkung des Selbstbewusstseins Interessen im Bereich Sport, Hobby, Kultur usw. zu wecken.
 
Sollte mit diesem Beitrag Ihr Interesse an einer Patenschaft geweckt worden sein, melden Sie sich bitte bei uns. Wir beantworten gerne Ihre weiteren Fragen.
 
Plan haben wird durchgeführt von der Arbeitsgruppe „Jugend“ des Kriminalpräventiven Rates der Stadt Norderstedt.