Hilfsnavigation

Wappen Stadt Norderstedt
Icon deutschIcon english

Suche |
Adresssuche

Inhalt

Feuerwehr Schließung

In Norderstedt wird der gewaltfreie Zugang zu Grundstücken und Brandmeldeanlagen über eine zentrale Schließung geregelt. Das bedeutet, dass die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit eigenen Schlüsseln ein Grundstück oder Gebäude betreten können, wenn dieses mit den entsprechenden Schlössern (Schließzylindern) ausgestattet worden ist.

 
Wann wird eine Feuerwehrschließung benötigt?
 

Für bauordnungsrechtlich notwendige Brandmeldeanlagen.

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind im Alarmfall der gewaltfreie Zugang und die Zufahrt zu allen Brandmeldeanlagen mit durch selbsttätige Löschanlagen geschützten Bereichen jederzeit sicherzustellen.

Für bauordnungsrechtlich notwendige Feuerwehrzufahrten und Feuerwehraufstellflächen auf einem Privatgrundstück.

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind im Alarmfall der gewaltfreie Zugang und die Zufahrt zu den Feuerwehraufstellflächen jederzeit sicherzustellen.

Sperrpfosten, Sperrbalken, Schranken etc. im Bereich der Feuerwehrzufahrten sind mit Verschlüssen zu versehen, die sich mit dem Dreikant des Überflurhydrantenschlüssels nach DIN 3223 oder durch eine Feuerwehrschließung öffnen lassen.

Privatgrundstücke sind an der Grundstücksgrenze zum öffentlichen Verkehrsraum mit Hinweisschildern nach DIN 4066 - D1 - 210 x 594 (weißes Schild mit rotem Rand) mit der Aufschrift „Feuerwehrzufahrt, Halteverbot nach StVO“ zu kennzeichnen.

Feuerwehr Schlüssel Kasten

Formular & Download

Online Freigabeantrag Feuerwehrschließung Stadt Norderstedt

Technische Anschaltbedingungen BMA - Version 1.5.2
Merkblatt Objektfunk Version 1.4
Merkblatt für Behördenschließanlagen