Hilfsnavigation

Wappen Stadt Norderstedt
Icon deutschIcon english

Suche |
Adresssuche

Inhalt

Neu in der Stadt

Liebe Neubürgerinnen und Neubürger,
das nachfolgende Leistungsangebot hilft Ihnen, sich in unserer Stadt zurechtzufinden.

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Abfall: Gartenabfälle entsorgen

Leistungsbeschreibung

Gartenabfälle sind ausschließlich organische Pflanzenabfälle, die bei der Unterhaltung und Bewirtschaftung des Gartens anfallen. Diese können Sie entweder in der Biotonne entsorgen oder bei der nächstgelegenen Annahmestelle für Gartenabfälle oder bei der Kompostierungsanlage direkt anliefern.

Darüber hinaus ist unter bestimmten Voraussetzungen auch eine Verwertung auf dem eigenen Grundstück möglich, beispielsweise wenn damit gleichzeitig eine Freistellung von der Benutzung der Biotonne bezweckt werden soll. Bei dieser Form der Eigenkompostierung müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, die am besten mit der jeweils zuständigen unteren Abfallentsorgungsbehörde abzuklären sind.

An wen muss ich mich wenden?

An Ihre zuständige Kreis- oder Stadtverwaltung oder deren beauftragte Abfallwirtschaftsgesellschaften oder Zweckverbände bei Auskünften über bestehende Entsorgungsmöglichkeiten für Gartenabfälle.

Rechtsgrundlage

  • Gesetz zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Bewirtschaftung von Abfällen (Kreislaufwirtschaftsgesetz - KrWG),

  • Verordnung über die Verwertung von Bioabfällen auf landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich und gärtnerisch genutzten Böden (Bioabfallverordnung - BioAbfV)

  • Landesverordnung über die Entsorgung von pflanzlichen Abfällen außerhalb von Abfallentsorgungsanlagen (PflAbfV SH),

  • Gesetz zum Schutz vor Luftverunreinigungen, Geräuschen und ähnlichen Umwelteinwirkungen (Landes-Immissionsschutzgesetz -),

  • Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz -)

Was sollte ich noch wissen?

Die zuständigen Ansprechpartner für den Bereich der Abfallwirtschaft finden Sie auf den Internetseiten der Landesregierung Schleswig-Holstein.

Bio-Logisch

Seit 1995 werden in den Norderstedter Haushalten organische Abfälle getrennt vom Restabfall gesammelt und der Kompostierung zugeführt.
Auf jedem Norderstedter Grundstück muss eine Biotonne stehen. In Ausnahmefällen können Sie sich von der Biotonne befreien lassen, wenn Sie alle anfallenden organischen Abfälle auf dem eigenen Grundstück selbst kompostieren.
Die eingesammelten Bioabfälle werden zu den Kompostwerken transportiert und dort zu hochwertigem Kompost weiterverarbeitet. Dieser wird anschließend im Garten- und Landschaftsbau, in der Landwirtschaft sowie in privaten Gärten als Düngemittel bzw. Bodenverbesserer zum Einsatz gebracht. Biotonne und Komposthaufen können sich außerdem auch sinnvoll ergänzen.

Saisontonne Bio
Saisonbiotonnen werden nur von April bis Dezember geleert. Bei Nutzung der Saisonbiotonne muss die ganzjährige Kompostierung der Küchenabfälle gewährleistet sein.
Kompostierbare Abfälle dürfen nicht in die Restabfalltonne gegeben werden. Der Saisonbioabfallbehälter verbleibt ganzjährig auf dem Grundstück.

Die Größe der Biotonnen
Die Biotonnen gibt es in den Größen 40 Liter, 60 Liter, 80 Liter, 120 Liter und 240 Liter. Die Behälter werden im 14-täglichen Rhythmus geleert. 

bio_saisontonne
Größe                       Abfallart                               Maße
40/60/80/120 Liter  Bioabfall, Biosaisontonne 50,5 x 55,5 x 100,5 cm
240 Liter                  Bioabfall, Biosaisontonne  58,5 x 74 x 110 cm




In die Biotonne gehören z. B.:

Küchenabfälle  Gartenabfälle 
- Obstreste Salat-/Gemüsereste Schalen von Zitrusfrüchten
- Kartoffelschalen Nussschalen Kerne von Steinobst
- altes Brot, Kekse verschimmeltes Gebäck Milchprodukte
- Teebeutel Tee/Teefilter Kaffeesatz/-filter
- Eierschalen natürliche Käserinden natürliche Wurstpelle
- Küchenpapier, ungefärbt ungefärbte Wollreste gekochte Essensreste (in Papier)
- Haare, Federn Fischabfälle (in Papier) Fleischabfälle (in Papier)

- Baumschnitt Strauchschnitt Staudenschnitt
- Rasenschnitt Gräser/Kräuter Blumen/Pflanzen
- Reisig Laub/Heu/Stroh Zimmerpflanzen (ohne Topf)
- Schnittblumen Kakteen verbrauchte Blumenerde

 

Hinweis 
Mist, Einstreu von Kleintieren wie Heu, Stroh, Sägemehl, Vogelsand oder biologisch abbaubares Katzenstreu dürfen in die Biotonne geworfen werden.

Das nicht in die Biotonne:
Kein Kot von fleischfressenden Haustieren - der gehört in die Restmülltonne.
Keine Asche oder Grillkohle, keine Plastiktüten, keine Plastikbehälter, keine Steine, keine Blumentöpfe, keine Glasgefäße, keine Keramikgefäße oder andere Behälter oder Gegenstände in die Biotonne werfen!
Keine Plastiktüten in die Biotonne
Wenn Sie Bioabfälle in einer Plastiktüte sammeln, leeren Sie immer nur den gesammelten Bioabfall in die Biotonne.
In keinem Fall die Plastiktüten in die Biotonne werfen!

Grundsätzlich empfehlen wir Bioabfallsammeltüten aus Papier oder das Einwickleln in Zeitungspapier: Feuchtigkeit wird gebunden und Gerüche werden vermieden.

In der Sortieranleitung (PDF-Datei, 1,2 MB) steht u. a., welche Abfälle Sie in den Restmüll-, Papier- und Biotonnen entsorgen können.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Abfall-ABC.

Hinweise zur Bereitstellung
Stellen Sie zum Abholtermin die Abfallbehälter bis 6:00 Uhr morgens am Straßenrand zur Abfuhr bereit.
Sind Sie in ein Neubaugebiet gezogen und ist Ihre Straße noch nicht befestigt, stellen Sie die Abfallbehälter bitte an der nächsten von den Sammelfahrzeugen befahrbaren Straße bereit.
Gebührensäcke für Bioabfall
Sollte ausnahmsweise einmal mehr Bioabfall anfallen, der nicht in die Biotonne passt, gibt es den 60 l Zusatzsack, der zu einem Preis von 2,90 € an bestimmten Verkaufsstellen in Norderstedt erhältlich ist. Die zugebundenen Gebührensäcke stellen Sie bitte zum Entleerungstag der Biotonne neben ihre Abfallbehälter. Zusammen mit dem Bioabfall werden die Säcke dann entsorgt. Es werden nur Gebührensäcke mitgenommen. Müllsäcke sind aber kein Ersatz für eine Biotonne!

Biotonnen bestellen
- Änderung des Behälterbestandes:
Erhöhungen des vorhandenen Behälterbestandes sowie Hinzubuchung eines Transportweges führen wir zum 1. eines Monats durch. Nur die Grundstückseigentümer/innen oder Bevollmächtigte können dies bestellen. Bitte beachten Sie hier eine geringe Vorlaufzeit.
Wenn Sie für Ihr Grundstück erstmalig eine Biotonne bestellen, erhalten Sie kostenlos ein Vorsortiergefäß dazu.
- Online bestellen:
Für Änderungen des Tonnenbestandes benutzen Sie bitte unser Formular Behälter an-, um- oder abmelden oder rufen Sie uns unter der Abfall-Hotline 040/ 53595-800 an.
Tipps und Informationen rund um die Biotonne finden Sie in unserer Broschüre -Bio-Logisch - (PDF-Datei, 304 kB).

Nutzen Sie unseren Service Gebührenübersicht rund um die Abfallwirtschaft. Des Weiteren stehen der persönliche Abfuhrkalender und die Sortieranleitungen für Sie zum Herunterladen bereit.
           

Zuständigkeit

Betriebsamt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Fax 040 - 535 95 603
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular

Ansprechpartner/in

Abfall-Hotline
Telefon 040 - 535 95 800
Fax 040 - 535 95 603
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Hinweis Abfall-Service-Center