Hilfsnavigation

Wappen Stadt Norderstedt
Icon deutschIcon english

Suche |
Adresssuche

Inhalt

Straßenreinigung

Straßenreinigung


Sand und Staub, Zigarettenschachteln oder andere achtlos weggeworfene Abfälle stellen nicht nur einen unschönen Anblick dar, von ihnen gehen auch Unfallgefahren insbesondere für Fußgänger und Radfahrer aus. Auch Laub und andere Pflanzenteile müssen beseitigt werden, damit niemand darauf ausrutscht.






Wer hält die Fahrbahnen und Gehwege sauber?
Für fast alle Gehwege und Radwege sowie für die meisten Fahrbahnen innerhalb der zusammenhängend bebauten Gebiete sind die Eigentümer/innen der angrenzenden Grundstücke zuständig. Oft haben diese ihre Reinigungspflichten im Mietvertrag auf Mieter oder Mieterinnen übertragen. Die Mitarbeiter des Betriebsamtes reinigen die Fahrbahnen der Hauptverkehrsstraßen sowie Gehwege und Radwege vor den städtischen Grünanlagen, Spielplätzen und anderen Objekten.
Ob und wo Sie als Anlieger für die Reinigung zuständig sind, erfahren Sie in der Straßenreinigungssatzung und den Anlagen dazu. Falls Änderungen oder Ergänzungen erforderlich werden, beschließt die Stadtvertretung hierzu eine Nachtragssatzung. Diese wird dann über die Amtlichen Bekanntmachungen veröffentlicht. Straßen, die nicht in den Anlagen zur Straßenreinigungssatzung aufgeführt sind, sind auch noch nicht auf die Anlieger übertragen.

Was ist für Sie als Anlieger zu tun?
Gehwege und Radwege, Parkplätze sowie Seitenstreifen – soweit übertragen auch Rinnstein und Fahrbahn – sind „nach Bedarf“, mindestens jedoch einmal im Monat zu reinigen. Falls mehr Schmutz anfällt, sind auch kürzere Reinigungsabstände erforderlich. Vor allem im Herbst, wenn das Laub von den Bäumen fällt, können gegebenenfalls auch mal tägliche Reinigungen nötig werden.
Entgegen einem weit verbreiteten Vorurteil ist es für die Reinigungspflicht auch völlig unerheblich, ob das Falllaub aus Ihrem eigenen Garten, vom Nachbargrundstück oder von Straßenbäumen stammt.
Für diese Reinigung sind Ihnen keine konkreten Wochentage oder Uhrzeiten vorgeschrieben. Sie können sich also selber den Zeitpunkt aussuchen, der Ihnen am besten passt und der Ihnen die geringsten Unannehmlichkeiten bereitet.
Das bei der Straßenreinigung anfallende Kehrgut entsorgen Sie bitte über Ihre Restmülltonne. Falllaub können Sie kompostieren oder in den Bioabfall geben.

Sie bewohnen ein Eckgrundstück oder Ihr Grundstück liegt zwischen zwei Straßen?
Dann sind Sie auch für beide Straßen zur Reinigung verpflichtet. Denn entscheidend ist, ob Ihr Grundstück an eine Straße angrenzt und nicht, von welcher Seite Sie Ihren Zugang haben oder wie Ihre Postanschrift lautet. Auch ein kleiner Grünstreifen, ein Graben oder eine Mauer zwischen Ihrem Grundstück und der Straße (dem Gehweg, dem Radweg oder der Fahrbahn) befreien Sie nicht von Ihrer Straßenreinigungspflicht.

Alles hat seinen Preis
Die übertragenen Anliegerpflichten mögen Ihnen auf den ersten Blick sehr umfangreich erscheinen. Doch bedenken Sie bitte: Anders als fast alle anderen Städte in vergleichbarer Größenordnung erhebt die Stadt Norderstedt keine Straßenreinigungsgebühr! Dies ist nur möglich, weil die Reinigungspflichten weitgehend übertragen wurden.
Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Straßenreinigungssatzung oder dem Faltblatt „Straßenreinigung“.

Auf öffentlichem Grund ist etwas liegen geblieben? Bitte teilen Sie uns das mit, damit wir handeln können.
Zum Formular

Betriebsamt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Fax 040 - 535 95 603
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Herr Labudda
Stadt Norderstedt
Betriebsamt
Fachbereich Abfall und Verwaltung

Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Raum Raum 171
Telefon 040 - 535 95 173
Fax 040 - 535 95 1603
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Hinweis Abfall-Service-Center
Herr Stödter
Stadt Norderstedt
Betriebsamt
Fachbereich Abfall und Verwaltung

Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Raum Raum 175
Telefon 040 - 535 95 729
Hinweis Kostenrechnung, Straßenreinigung