Hilfsnavigation

Wappen Stadt Norderstedt
Icon deutschIcon english

Suche |
Adresssuche

Inhalt

Neu in der Stadt

Liebe Neubürgerinnen und Neubürger,
das nachfolgende Leistungsangebot hilft Ihnen, sich in unserer Stadt zurechtzufinden.

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Suchergebnis (340 Dienstleistungen)

» Fahrerlaubnis: Ersterteilung

Wer in der Bundesrepublik Deutschland auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führen will, braucht eine Fahrerlaubnis. Die Fahrerlaubnis wird in bestimmten Klassen erteilt und ist durch einen Führerschein nachzuweisen. Die Voraussetzungen zum Erwerb der Fahrerlaubnis für die unterschiedlichen Fahrerlaubnisklassen weichen stark voneinander ab.
Die Fahrerlaubnis wird für die jeweilige Klasse erteilt, wenn der Bewerber:
seinen ordentlichen ... mehr

» Fahrerlaubnis: Fahrgastbeförderung

Einer zusätzlichen Erlaubnis (Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung - FzF) bedarf, wer einen Krankenkraftwagen führt, wenn in dem Fahrzeug entgeltlich oder geschäftsmäßig Fahrgäste befördert werden, oder wer ein Kraftfahrzeug führt, wenn in dem Fahrzeug Fahrgäste befördert werden und für diese Beförderung eine Genehmigung nach dem Personenbeförderungsgesetz erforderlich ist.
Wenn Sie also Fahrgäste in einem Taxi, einem Mietwagen, einem ... mehr

» Fahrerlaubnis: Internationaler Führerschein

Internationale Führerscheine werden für befristete Aufenthalte in einem Land, welches nicht zur EU gehört, benötigt. Der internationale Führerschein ist nur eine Übersetzung des nationalen EU-Kartenführerscheines und daher auch nur in Verbindung mit diesem gültig.
darf.
Die Gültigkeit beträgt bei internationalen Führerscheinen nach dem internationalen Abkommen über Kraftfahrzeugverkehrvom 24. April 1926: ein Jahr; bei internationalen Führerscheinen nach ... mehr

» Fahrerlaubnis: Namen ändern

Wenn sich Ihr Name geändert hat, müssen Sie sich keinen neuen Führerschein ausstellen lassen. Insbesondere bei Fahrten in das Ausland kann es jedoch sinnvoll sein, im Besitz eines EU-Kartenführerscheins mit aktuellen Angaben zu sein. Wenn Sie eine Namensänderung im Führerschein wünschen, wird Ihnen auf Antrag ein neuer Kartenführerschein ausgestellt.
Voraussetzung:
Sie müssen Inhaberin/Inhaber einer gültigen Fahrerlaubnis sein.
... mehr

» Fahrerlaubnis: Neuerteilung / Wiedererteilung

Wenn Ihnen die Fahrerlaubnis rechtskräftig entzogen wurde und Sie wieder ein Kraftfahrzeug auf öffentlichen Straßen führen wollen, müssen Sie die Neuerteilung einer Fahrerlaubnis beantragen.
Voraussetzungen:
Eine Fahrerlaubnis kann nach einem Entzug und nach Ablauf der gegebenenfalls festgesetzten Sperrfrist nur auf Antrag wieder erteilt werden. Da die entsprechenden Ermittlungen eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen, sollte ... mehr

» Fahrerlaubnis: Umtausch in einen EU-Führerschein (Kartenführerschein)

Seit dem 1. Januar 1999 gilt in Deutschland ein in vielen Einzelheiten geändertes Fahrerlaubnisrecht. Unter anderem ist hierin die Einführung des europaweit einheitlichen Kartenführerscheins geregelt. Dieses hat völlig neue Klassen-Einteilungen und höhere Mindestanforderungen für die Prüfung.
Wenn Sie Ihren alten Führerschein umtauschen wollen, weil dieser beispielsweise unleserlich geworden ist, wird Ihnen auf Antrag ein neuer ... mehr

» Fahrradleihsystem

Sie verspüren spontan Lust, Fahrad zu fahren und haben Ihr eigenes nicht dabei? Seit dem 05.04.2011 können Sie an 7 Stationen in Norderstedt unter dem Motto "Anrufen und Losradeln" ein Leihfahrrad mieten: in Norderstedt-Mitte am ZOB, am ZOB Garstedt, am ZOB Glashütte, am Harksheider Markt, an der Quickborner Straße, am ARRIBA sowie am Stadtpark. Eine Besonderheit ist die kostenlose erste halbe Stunde. Wie ... mehr

» Familienferienerholung: Förderung

Das Land Schleswig-Holstein gewährt in Zusammenarbeit mit den Gemeinden, Ämtern oder Städten Zuwendungen für
individuelle Ferien- und Freizeitmaßnahmen mit der Familie und Ferien- und Freizeitmaßnahmen von freien und öffentlichen Trägern der Jugendhilfe
an denen Kinder und Jugendliche aus finanziell leistungsschwachen Familien teilnehmen.
mehr

» Fehlgeburt: Bescheinigung

Eine Fehlgeburt (Leibesfrucht, die tot geboren wurde und weniger als 500g wiegt) kann von einer Person, der bei einer Lebendgeburt die Personensorge zugestanden hätte, beim Standesamt, in dessen Zuständigkeitsbereich die Fehlgeburt erfolgte, angezeigt werden. Auf Wunsch des Anzeigenden erteilt das Standesamt eine Bescheinigung.
mehr

» Ferienangebote

Gerade in den Sommerferien bieten die meisten Gemeinden und Städte umfangreiche Ferienangebote für Schülerinnen und Schüler. Informationen hierüber finden Sie auf den Internetseiten Ihrer Gemeinde, Stadt oder Ihres Amtes, zum Beispiel durch Suche nach den Stichworten „Ferienangebote“, „Angebote für Kinder“, „Freizeitangebote“ oder „Ferienpass“.
mehr

» Feuer machen

Lagerfeuer, Osterfeuer, Buschwerk verbrennen
Wenn Sie ein Lagerfeuer oder ein Osterfeuer veranstalten, oder Buschwerk verbrennen möchten, ist dies beim Ordnungsamt zu beantragen bzw. anzuzeigen.
Dies ermöglicht der Polizei und den Rettungskräften einen Überblick und es können damit ggf. Fehlalarmierungen vermieden werden.
Die Stadtverordnung Feuer über die Benutzung von Feuer und von brandgefährlichen Geräten ... mehr

» Feuerwehrwesen, Brandschutz

zum Internetauftritt der Feuerwehr Norderstedt             mehr

» Feuerwerk

Bei bestimmten besonderen Anlässen besteht auch an anderen Tagen, als dem 31.12. die Möglichkeit, ein Feuerwerk zu veranstalten.
Es dürfen hier lediglich Sprengstoffe der Klasse I und II abgebrannt werden.
Hierfür wird ein formloser Antrag, welcher die persönlichen Angaben des Verantwortlichen, Ort und Dauer des Feuerwerks und dessen Beschaffenheit benennt, benötigt.
Nach Prüfung des Antrages und ... mehr

Seite: << | < | 1 ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 ... 23 | > | >>