Hilfsnavigation

Wappen Stadt Norderstedt
Icon deutschIcon english

Suche |
Adresssuche

Inhalt

eine/n Einsatzsachbearbeiter/in (w/m/d) für die Integrierte Leitstelle im Amt für Rettungsdienst und Katastrophenschutz

Amt: 37 - Rettungsdienst und Katastrophenschutz  Fachbereich: 372 Integrierte Leitstelle

wchtl. Arbeitszeit: 39,0 Stunden

Enttgeltgruppe: 9 a TVöD

   
   

Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Einwohnern ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturellen Leben.

Wesentliche Aufgaben der Stelle sind:

  •  eigenständige Annahme, Disposition und Bearbeitung aller an die Leitstelle gerichteten Notrufe, Hilfeersuchen und Bürgerwünsche mittels Einsatzleitrechner, weiterer technischer Hilfs- und Kommunikationsmittel sowie sonstiger verfügbaren Hilfsmittel
  •  Einsatzmittelentscheidung aufgrund der vorliegenden Informationen
  •  Alarmierung, Koordination und Lenkung von Einsatzkräften der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr
  •  Anleitung von Notruf- und Hilfeersuchenden in lebensrettenden Maßnahmen
  •  Klinikdisposition
  •  Koordination mit anderen Leitstellen und Organisationen
  •  Zusammenarbeit mit allen Einrichtungen der Gefahrenabwehr
  •  Alarmierung von Bereitschaftsdiensten des Kreises Segeberg und Einrichtungen der Stadt Norderstedt

Zudem ist die Mitarbeit bei der Pflege und Aktualisierung des Datenbestandes im Einsatzleitrechner sowie die Mitwirkung in der Aus-, Fort- und Weiterbildung erforderlich.

 

Voraussetzungen für die Besetzung der Stelle sind:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Notfallsanitäter/in oder Rettungsassistent/in mit dreijähriger Berufserfahrung oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung als Rettungssanitäter/in mit fünfjähriger Berufserfahrung im öffentlichen Rettungsdienst
  • abgeschlossene Feuerwehrgrundausbildung gem. FwDV 2
  • uneingeschränkte Feuerwehrdienst- und Atemschutztauglichkeit nach (G 26.3)
  • die Bereitschaft zum Wechselschichtdienst, Rufbereitschaftsdienst und lageabhängig zum Bereitschaftsdienst
  • die Teilnahme an den jährlichen Fortbildungsveranstaltungen in allen Bereichen der Integrierten Leitstelle, auch an mehrtägigen auswärtigen Lehrgängen, die zum Teil auch an Wochenenden durchgeführt werden

Darüber hinaus erwarten wir:

  •  Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  •  Soziale Kompetenz
  •  Teamfähigkeit
  •  verantwortungsbewusstes, selbständiges und strukturiertes Arbeiten
  •  hohe Verantwortungsbereitschaft
  •  Stressressistenz
  •  hohe physische und psychische Belastbarkeit für den Schichtbetrieb
  •  Organisationsgeschick
  •  hohes Maß an Einfühlungsvermögen
  •  Durchsetzungsvermögen
  •  sehr gute Kenntnisse in der EDV- und Kommunikationstechnik
  •  umfangreiche Orts- und Objektkenntnisse des Kreisgebietes des Kreises Segeberg und der geographischen Randregionen

Folgende Qualifikationen wären wünschenswert:

  •  Wohnort bzw. Wohnortnahme in der Nähe des Dienstortes
  •  Zur Gewährleistung des Bereitschaftsdienses sollte die Rettungsleitstelle innerhalb von 30 Minuten erreichbar sein.
  •  Leitstellen-Ausbildung
  •  Organisatorischer Leiter/in Rettungsdienst
  •  Praxisanleiter/in Rettungsdienst / Lehrrettungsassistent/in
  •  aktive Mitgliedschaft in einer freiwilligen Feuerwehr
  •  Gruppenführerausbildung Feuerwehr

Die Bewerberin / der Bewerber muss - neben einem überdurchschnittlichen technischen Verständnis und den im Feuerwehrdienst üblichen Anforderungen - insbesondere über die Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen sowie eine erhöhte Belastbarkeit verfügen. Des Weiteren wird eine ausgeprägte Fähigkeit im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern bzw. Hilfesuchenden sowie Kooperationsfähigkeit erwartet.


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Teilbarkeit der Stelle wird hingewiesen.

Vollständige Bewerbungsunterlagen inklusive tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen sowie ggf. Nachweisen über Ihre absolvierten beruflichen und privaten Fortbildungsveranstaltungen können bis zum 24.07.2019 unter Angabe der Kennziffer 372.13 an folgende Adresse (ausschließlich auf dem postalischen Weg) gerichtet werden:

Stadt Norderstedt

Die Oberbürgermeisterin

Hauptamt

Fachbereich Personal

z.Hd. Frau Schröder

Rathausallee 50 22846 Norderstedt

Allgemeine Auskünfte erteilt:

Frau N. Schröder
Stadt Norderstedt
Hauptamt
Fachbereich Personal

Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Raum Raum 321
Telefon 040 - 535 95 374

Fachbezogene Auskünfte erteilt:

Herr Wolfgang Reimer
Amt für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz
Fachbereichsleiter Integrierte Leitstelle Holstein
Stormarnstraße 2
22844 Norderstedt

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Reisekosten für die Teilnahme am Vorstellungsgespräch nicht erstattet werden.