Hilfsnavigation

Wappen Stadt Norderstedt
Icon deutschIcon english

Suche |
Adresssuche

Inhalt

eine/n Jugendhilfeplaner/in

Amt: 41 Fachbereich: 410
wchtl. Arbeitszeit: 39 Std. Entgeltgruppe: 11 TVöD
   
   

Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Einwohnern ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Ver-bindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturellen Leben

Die grundsätzlichen Ziele von Jugendhilfe, und damit auch die grundlegende Orientierung der Jugendhilfeplanung, sind in § 1 Abs. 3 Achtes Sozialgesetzbuch (SGB VIII) festgelegt.

Wesentliche Aufgaben der Stelle sind:

  • Jugendhilfeplanung nach § 80 SGB VIII 
  • Erhebung und Aufbereitung von Daten, fachliches Controlling, Berichtswesen 
  • Sozialraumanalyse, sozialraumbezogene Ermittlung und Fortschreibung des Bestandes an Einrichtungen und Diensten der Kinder- und Jugendhilfe (Schwerpunkt: strukturelle Jugendhilfe) 
  • Entwicklung, Koordination und Fortschreibung bedarfsgerechter Jugendhilfestrukturen unter Berücksichtigung sozialräumlicher Gesichtspunkte und Einbeziehung der freien Träger der Jugendhilfe und Begleitung bei der Umsetzung der Planungsergebnisse (Jugendhilfeplan) 
  • Geschäftsführung der AG 78 nach SGB VIII 
  • Ausarbeitung von Konzepten und Erstellung kommunaler und städteübergreifender Analysen / Planungen 
  • Mitarbeit bei (über-)regionalen Arbeitsgemeinschaften zur Jugendhilfeplanung 
  • Mitarbeit in politischen Gremien, insbesondere dem Jugendhilfeausschuss der Stadt Norderstedt, Vorbereitung von Präsentationen und Beratungsvorlagen 
  • Mitwirkung bei Entscheidungen zur grundsätzlichen Ausrichtung der Jugendhilfe 
  • Ermittlung und fachliche Begründung des Haushaltsbedarfs für die Planungsarbeiten 
  • Initiierung und Begleitung von Gremien, die für die Jugendhilfeplanung relevant sind 
  • Abstimmung von Programmen und Konzepten in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Abteilungen des Jugendamts und notwendiger Schnittstellen 
  • Organisation, Begleitung und Durchführung der erforderlichen wissenschaftlichen Arbeiten 
  • Mitarbeit bei regionalen Vorhaben und überregionalen Arbeitsgemeinschaften zur Jugendhilfe- planung 
  • Administration des amtsinternen Datenerfassungsprogramms LoGo Data 
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Führungskreis des Amtes, insbesondere der Amtsleitung

Voraussetzungen für die Besetzung der Stelle sind:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Bachelor) der Sozialwissenschaften (Soziale Arbeit, Sozialpädagogik) oder der Erziehungswissenschaften 
  • Mehrjährige Berufserfahrung in den Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe (wünschenswert)

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Kenntnisse im Bereich der Sozialplanung 
  • Kenntnisse im Projektmanagement 
  • Analytisches Denken 
  • Kommunikationsstärke 
  • Kenntnisse in den jugendhilfepolitischen Themen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Kenntnisse in Büro- und Spezialsoftware 
  • Flexibilität

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Auf die Teilbarkeit der Stelle wird hingewiesen.

Bei gleicher Qualifikation werden Frauen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Frauen sind daher besonders aufgerufen, sich zu bewerben.

Vollständige Bewerbungsunterlagen inklusive tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen sowie ggf. Nachweisen über Ihre absolvierten beruflichen und privaten Fortbildungsveranstaltungen können bis zum 15.11.2018 unter Angabe der Kennziffer „41/JHP" an folgende Adresse gerichtet werden

Allgemeine Auskünfte erteilt:

Frau Pöhle
Stadt Norderstedt
Hauptamt
Fachbereich Personal

Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Raum Raum 326 b
Telefon 040 - 535 95 326

Fachbezogene Auskünfte erteilt:

Frau Bülter
Stadt Norderstedt
Jugendamt
Amtsleiterin

Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Raum Raum 017
Telefon 040 - 535 95 410

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Reisekosten für die Teilnahme am Vorstellungsgespräch nicht erstattet werden.

eine/n Jugendhilfeplaner/in