Hilfsnavigation

Wappen Stadt Norderstedt
Icon deutschIcon english

Suche |
Adresssuche

Inhalt

staatlich anerkannte Sozialpädagogen/Sozialpädagoginnen (m/w/d)

   
   
   
   

Aktuell sind im Fachbereich Jugendhilfe-Nord (FB 411) folgende Stellen zu besetzen:

 

  • Kennziffer: 411.3
    • wöchentliche Arbeitszeit: 39,0 Stunden
    • Eingruppierung: S 14 TVöD
    • Befristung: 25.10.2019
    • Grund: Elternzeitvertretung

 

  • Kennziffer: 411.4
    • wöchentliche Arbeitszeit: 39,0 Stunden
    • Eingruppierung: S 14 TVöD
    • Befristung: 12.07.2019*
    • Grund: Beschäftigungsverbot- und Mutterschutzvertretung

* Bei ggf. anschließender Elternzeit ist eine Vertragsverlängerung möglich

 

 

  • Kennziffer: 411.5
    • wöchentliche Arbeitszeit: 39,0 Stunden
    • Eingruppierung: S 14 TVöD
    • Befristung: 31.05.2019
    • Grund: Freistellung eines Personalratsmitgliedes

Wesentliche Aufgaben der Stelle sind:

  • Beratung von Eltern und anderen Ratsuchenden in Fragen der Erziehung, des Sorgerechts, bei Trennung und Scheidung
  • Unterstützung von Kindern, Jugendlichen, Familien und jungen Volljährigen durch Infor-mation, Beratung und Vermittlung von Hilfen
  • Wahrnehmung des Wächteramtes (u.a. Inobhutnahmen) bei Gefährdung des Wohls von Kindern und Jugendlichen
  • Eigenständige Durchführung von Hausbesuchen
  • Mitwirkung in Verfahren vor dem Familiengericht
  • Einzelfallbezogene Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, Schulen, Gesundheitsdiensten und Einrichtungen zur beruflichen Integration, mit Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie der Familienförderung
  • Mitwirkung in sozialräumlich ausgerichteten Netzwerken und Nutzung der im Stadtteil vorhandenen Einrichtungen und Ressourcen mit dem Ziel, den vom ASD betreuten Kindern, Jugendlichen und Familien Zugänge zu Unterstützungsangeboten in ihrem Wohnumfeld zu eröffnen
  • Mitwirkung an der sozialraumorientierten Weiterentwicklung der Jugendhilfe i. S. d. § 1 Abs. 3 Achtes Sozialgesetzbuch (SGB VIII) zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien beizutragen
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft

Voraussetzungen für die Besetzung der Stellen sind:

  • Abgeschlossenes Fachhochschul-, Bachelor-, Masterstudium mit sozialwissenschaftlicher, pädagogischer oder psychologischer Ausrichtung (Bildung und Erziehung, Soziale Arbeit, Pädagogik) mit staatlicher Anerkennung
  • Führerschein Klasse B

Darüber hinaus erwarten wir:

  • problembezogene methodische Beratungskompetenz

  • Kenntnisse im SGB VIII, JGG, Familienrecht und allen jugendhilferelevanten Gesetzes-texten

  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Kundenorientierung

Wünschenswert sind des Weiteren Berufserfahrung in einschlägigen Bereichen der sozialen Arbeit (z. B. Kinder- und Jugendhilfe), Vorkenntnisse bzw. Erfahrungen im Arbeitsbereich des ASD sowie anwendungsreife Kenntnisse der einschlägigen MS-Office-Produkte (Outlook, Word und Excel).

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Teilbarkeit der Stellen wird hingewiesen.

Vollständige Bewerbungsunterlagen inklusive tabellarischem Lebenslauf sowie ggf. einer Auf-listung Ihrer absolvierten beruflichen und privaten Fortbildungsveranstaltungen können unter Angabe der entsprechenden Kennziffer an folgende Adresse gerichtet werden:

Allgemeine Auskünfte erteilt:

Frau Pöhle
Stadt Norderstedt
Hauptamt
Fachbereich Personal

Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Raum Raum 326 b
Telefon 040 - 535 95 326
Frau Gerhardt
Stadt Norderstedt
Hauptamt
Fachbereich Personal

Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Raum Raum 326 b
Telefon 040 - 535 95 375

Fachbezogene Auskünfte erteilt:

Frau Kuhlmann-Rodewald
Stadt Norderstedt
Jugendamt
Fachbereich Jugendhilfe Nord
Fachbereichsleiterin

Rathausallee 50
22846 Norderstedt
Raum Raum 015
Telefon 040 - 535 95 415

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Reisekosten für die Teilnahme am Vorstellungsgespräch nicht erstattet werden.