Hilfsnavigation

Wappen Stadt Norderstedt
Icon deutschIcon english

Suche |
Adresssuche

Inhalt

Bürgerservice von A-Z

Unter "Bürgerservice von A-Z" finden Sie eine übergreifende Suchmöglichkeit über das Leistungsangebot der Stadtverwaltung und ihrer Einrichtungen. Sie haben die Möglichkeit, einen Suchbegriff einzugeben oder die gewünschte Leistung aus dem Katalog der Lebenslagen heraus zu suchen. Sollten Sie die von Ihnen gesuchte Dienstleistung an dieser Stelle nicht finden, könnte es sein, dass die Stadt Norderstedt hierfür nicht zuständig ist. In diesem Fall empfehlen wir die Suche im zentralen Zuständigkeitsfinder für Schleswig-Holstein.  

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Haushalt der Stadt Norderstedt, Beteiligungen und Controlling

Allgemeine Informationen zu Haushalt

Der Haushalt (Haushaltssatzung und Haushaltsplan) legt für ein Jahr fest, welche Aufwendungen und Auszahlungen die Verwaltung leisten darf und durch welche Erträge, bzw. Einzahlungen sie gedeckt werden sollen. In Norderstedt wird in der Regel ein sogenannter Doppelhaushalt für zwei aufeinanderfolgende Jahre erlassen.
 
Der Haushalt ist nach kommunalen Produkten strukturiert, die zu Teilplänen zusammengefasst werden. Er besteht aus Ergebnis- und Finanzinformationen, die für jeden Teilplan separat und für die Verwaltung insgesamt geplant werden.
In den Ergebnisplänen sind, analog einer Gewinn- und Verlustrechnung, die erfolgswirksamen Aufwendungen und Erträge geplant. In den Finanzplänen werden alle Finanzströme gegliedert nach Zahlungen aus Verwaltungstätigkeit und investiven Zahlungen aufgeführt. Dieser Plan erinnert an eine Cash-Flow-Rechnung. Alle Erträge und Aufwendungen des Haushalts sollten mindestens ausgeglichen sein.
 
Neu! Bürgerfreundliche Haushaltsdarstellung
 
Über diesen Link gelangen Sie zu einer verkürzten und anschaulichen Darstellung des Haushalts 2014/2015. Es wurde hier bewusst auf lange Zahlenreihen verzichtet, sondern stattdessen die wesentlichen Daten der Teilpläne in ihrer Struktur dargestellt. -> Bürgerhaushalt 2014/2015 (Archiv)

Weitere Informationen zum aktuellen Bürgerhaushalt 2016/2017 erhalten Sie auf www.buergerhaushalt-norderstedt.de.    

Interaktiver Haushalt

Ausführlicher Haushalt 

Haushaltssatzung [PDF: 1,2 MB]  
 
Am Anfang des Haushaltsplanes steht die Haushaltssatzung.
 
Die wesentlichen Inhalte sind:

  • die Gesamtbeträge der voraussichtlichen Erträge und Aufwendungen, Ein- und Auszahlungen,
  • die Höhe der Kreditaufnahmen,
  • die Aufträge für mehrjährige Baumaßnahmen (Verpflichtungsermächtigungen),
  • die Hebesätze der Grund- und Gewerbesteuer,
  • die Gesamtzahl der Stellen. 

Sie wird von der Stadtvertretung beschlossen und gilt ab dem 01.01. des betreffenden Haushaltsjahres für jeweils 12 Monate.
(Näheres in § 77 Gemeindeordnung (GO)

Haushaltsplan 

Der Haushaltsplan setzt sich zusammen aus

haushaltsplan

 

 

dem  Vorbericht [PDF: 652 KB]  

dem Gesamtplan [PDF: 405 KB]   

dem Haushaltsquerschnitt [PDF: 240 KB]   

dem Stellenplan [PDF: 1,1 MB]  sowie   

den Wirtschaftsplänen der Eigenbetriebe und der städtischen Gesellschaften:

 

 

Bildung-Erziehung-Betreuung in Norderstedt gGmbH -Wirtschaftsplan 2017 und Jahresabschluss 2015

Bildungswerke Norderstedt - Wirtschaftsplan 2017 und Jahresabschluss 2015

Das Haus im Park GmbH - Wirtschaftsplan 2017 und Jahresabschluss 2015

Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH - Wirtschaftsplan 2017 und Jahresabschluss 2015

Entwicklungs- und Grundstücksgesellschaft Norderstedt mbH & Co.KG - Wirtschaftsplan 2017 und Jahresabschluss 2015

Mehrzwecksäle Norderstedt GmbH - Wirtschaftsplan 2017 und Jahresabschluss 2015

Stadtpark Norderstedt GmbH - Wirtschaftsplan 2017 und Jahresabschluss 2015

Norderstedter BildungsGesellschaft gGmbH - Wirtschaftsplan 2017 und Jahresabschluss 2015

Stadtwerke Norderstedt - Wirtschaftsplan 2017 und Jahresabschluss 2015

Verkehrsgesellschaft Norderstedt mbH - Wirtschaftsplan 2017 und Jahresabschluss 2015

wilhelm.tel GmbH - Wirtschaftsplan 2017 und Jahresabschluss 2015

Der Vorbericht beinhaltet im allgemeinen Teil Angaben zur Gründung, Lage und Bevölkerung sowie zur wirtschaftlichen Struktur der Stadt. Der finanzwirtschaftliche Teil informiert über die Vermögens- und Schuldensituation, Rücklagen, Verpflichtungsermächtigungen, Bürgschaften und Beteiligungen. Weiterhin enthält er Erläuterungen zu den einzelnen Teilplänen und deren Aufwendungen und Erträgen.

Inhaltsverzeichnis Teilpläne [PDF: 51 KB]

Teilpläne [PDF: 5,8 MB]
Erläuterungen zum Produkthaushalt [PDF: 635 KB]

Die Teilpläne wurden im Haushalt der Stadt Norderstedt zu Fachbereichsbudgets zusammengefasst. So gehören zum Beispiel die Teilpläne 12600, 12700 und 12800 zum Budget  „3700 Amt für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz“.   Das Ziel der Budgetierung liegt vor allem darin, Kosten einzusparen. Dies soll durch die Verkürzung von Entscheidungsprozessen, die Delegation von Verantwortung sowie die Förderung des Kostenbewusstseins und dadurch eine erhöhte Motivation der Beschäftigten bewirkt werden. 

Für Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs Finanzsteuerung gern unter der unten angegebenen Anschrift zur Verfügung 
 

           

Zuständigkeit

Ansprechpartner/in

Herr Rapude
Fachbereich Finanzsteuerung und Investitionsplanung
Fachbereichsleiter
Raum Raum 306
Telefon 040 - 535 95 330
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular